Freitag, 24. März 2017

Fast schon angekommen: Der Marled Magic Mystery-Knitalong, Teil 3


Vorhin landete der vierte und letzte Teil der Anleitung für den Marled Magic Mystery-Knitalong in meinem Postfach, und ehe ich mir anschaue, wo die Strickreise diesmal hingeht, zeige ich noch schnell den Stand nach Teil drei. Wie letzte Woche erwartet wurde rechts von der Raute im Netzmuster weitergestrickt. Es kam eine asymmetrische Ecke mit verkürzten Reihen in kraus rechts dazu, die die beiden freien Seiten der Raute einfasst. 


Ich habe diesen Teil wieder schwarz-weiß-meliert gestrickt, um das Schwarz-weiß auf der anderen Seite der Raute aufzunehmen. An der Ecke gibt es große Löcher, die durch einen doppelten Umschlag entstanden sind, der in der folgenden Reihe mit zwei Maschen abgestrickt wird - eine interessante Technik, die ich noch nicht kannte.


An eine Seite der schwarz-weißen Ecke schließt wieder ein großes Dreieck im Perlmuster an. Mit dieser Partie habe ich eine ganze Menge Reste komplett verstrickt - je nachdem, was jetzt noch kommt, muss ich eventuell Garn dazukaufen. Das Tuch ist jetzt schon so groß geworden, dass ich auf einen Hocker steigen muss, um die Mitte und den neuen Teil komplett auf Bild zu bekommen. Bis zu der "sehr großen" Endgröße kann es also nicht mehr weit hin sein.

3 Kommentare:

  1. Wirklich spannnend, ich finde du hast das mit den weiß/schwarzen Einsätzen gut gelöst. So ins Blaue hinezuplanen ist sicher nicht leicht.
    Viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube ich brauche die Anleitung doch. Sieht wirklich interessant aus.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Und das alles aus Resten? Ins Blaue hinein?
    Herrlich.
    Ich bis sehr gespannt auf den Gesamteindruck.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!