Sonntag, 30. September 2012

Wintermantel-Sew-along 3: Stoffwahl


Der Stoff für den Traummantel wird ausgewählt oder ist sogar schon eingetroffen. Mit welchem Futter wird mein Mantel warm genug, welche Knöpfe nehme ich dazu und brauche ich weitere Zutaten?

Ich will euch nicht auf die Folter spannen: Mein schreckliches Stoffmangelproblem von letzter Woche klärte sich am Dienstag, als ich auf dem Markt 4 Meter dicken, mitternachtsblau-schwarzen Wollstoff an mich raffen konnte. Puh, ich war vielleicht erleichtert! Jetzt kann ich wirklich wie geplant den langen Mantel 107 aus Burda 10/2011 nähen.



Der Stoff, den ihr hier gestern vielleicht schon gesehen habt, ist eine Art Loden, sehr dicht gefilzt, mit einem ganz schwach sichtbaren eingewebten Fischgratmuster. Er ist im Gesamteindruck dunkelblau – das sieht man aber erst, wenn man etwas Schwarzes daneben hält. Der Stoff hat einen leichten Schimmer und einen Strich, d. h. die Härchen auf der Oberfläche liegen alle in einer bestimmten Richtung – das merkt man, wenn man darüberstreicht. Beim Zuschneiden muss ich also unbedingt darauf achten, wie ich die Teile auflege.



Das sen-sa-tio-nelle Futter ist eigentlich kein Futter, sondern ein fließender, flutschiger Vollpoly-Kleiderstoff, den ich vor einem Jahr mal auf Verdacht mitnahm, um ihn irgendwann in ein Futter zu verwandeln. Natürlich ist das ein bisschen riskant – gut möglich, dass man mich später zur Stromerzeugung nutzen kann, wenn ich den Mantel trage! Aber egal, ich probiere es einfach aus. Das Vernähen dieses glitschigen Erdölprodukts wird auf jeden Fall kein Spaß.

Ins Mantel-Vorderteil kommt ganz dünne Bügeleinlage, der Stoff ist für sich schon so mächtig, dass ich nicht viel stabilisieren muss. Wenn ihr noch schwankt, welche Teile ihr bei eurem Stoff verstärken sollt, welches Futter ihr nehmt und ob ein Zwischenfutter angesagt ist – schaut doch mal in die Wissenssammlung hier, die wir gestern angefangen hatten (und die natürlich weiterhin ergänzt werden kann).

Vier Knöpfe für außen muss ich noch beschaffen, außerdem ein Stück schwarzen Futterstoff für die Ärmel, der Poly-Paisley reicht nämlich nicht für das gesamte Futter. Apropos Knöpfe - ein großer Vorteil des Schnittmusters ist mir erst jetzt aufgefallen: Es gibt nur zwei Knopflöcher! Damit ist die Entscheidung für Paspelknopflöcher gefallen. Die Taschen-Frage (aufgesetzt oder Klappentaschen – Lucia war für Klappentaschen) halte ich mir vorerst offen. Ich bin bereit fürs Zuschneiden!

Und wie sieht es bei euch aus? Auch bereit, die Schere anzusetzen, oder noch auf der Suche?

(Ach ja, und ehe's vergesse: Bei Miss Margerite beginnt am 8. 10. ein Cap-Craft-along, um sich zu Mantel gleich die passende Kopfbedeckung zu machen. Vielleicht ist das ja auch etwas für euch?)



21 Kommentare:

  1. Der Futterstoff ist ja der Hammer!!

    Ich find die Idee einen eher "braven" dafür zeitlosen Mantel mit einem aussergewöhnlichen Futter aufzupeppen gut!

    Wobei auch dein Mantelstoff gefällt mir gut! Aber eben eher brav, dafür passt er zu vielem!

    Bin gespannt wie's bei dir weiter geht!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  2. dein Futter finde ich auch ganz super !!! Möglicherweise werde ich auch die Stoffläden noch mal durchforsten nach alternativen Farbvarianten für mein Mantelfutter.

    Vielen Dank für den Teil 2a, wenn ich das lese wird mir erst bewusst worüber ich mir noch so Gedanken machen muß !!!

    Viele Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Ich platze gerade vor Neid ;) Genau so etwas in der Art habe ich gestern vergeblich für mein Futter gesucht. Wobei ich mich ja auch schon mit einem dezentem Krawattenmuster zufrieden gegeben hätte.

    Im übrigen dachte ich bei deinem Mantel weniger an Klappentaschen sondern eher an Leistentaschen. Aufgesetzte Taschen finde ich persönlich etwas "plump"

    LG Lucia

    AntwortenLöschen
  4. Äußerst interessante Kombination. Ich fand schon den Schnitt ganz toll und jetzt noch der dunkle Stoff mit dem kräftig bunten Futter, wow!!!

    Wirst du auch in die vorderen Seitenteile die Einlage aufbügeln? Welche Einlage nimmst du? Ich weiß, du hast gestern geschrieben, dass du Einlagen nimmst, die aus der Industrie kommen, aber vielleicht könntest du einen Vergleich zu der Vlieseline-Einlagen machen. Da hätten alle am ehesten eine Vorstellung was du für deinen Mantel nimmst. Ich mache mir nämlich gerade Gedanken wie viel Stand mein Mantel brauchen wird, und bin bezüglich der Einlage noch sehr unsicher.

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mantelstoff ist so dick und stabil, dass ich die Einlage nicht brauche, um den Stoff steifer zu machen, daher nehme ich eine ganz dünne (die, die im vorigen Post abgebildet ist). Sie ähnelt von der Stärke Vlieseline H180, hat aber diese Längsfäden. Die seitlichen Vorderteile beommen am oberen Rand, also am Armausschnitt, einen Streifen Einlage, vielleicht so 4-5cm breit. Ich hab' sonst die Befürchtung, dass das ein Panzer wird - von weich fallend kann hier nicht die Rede sein.

      viele Grüße!

      Löschen
  5. Schönes Futter. Zum Neidischwerden... und sorgt garantiert für viel Spaß beim Zuschneiden und Nähen.*g*
    Danke für den umwerfend komischen Beitrag über die Stoffe und ihre verschiedenen Unterarten... ich habe mich bestens amüsiert.
    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    Sathiya

    AntwortenLöschen
  6. Das Futter ist superschön! Ich mag versteckte Knalleffekte.
    Ist das okay, dass ich mit einem Parka teilnehme und den evtl. auch etwas kürzer machen möchte?
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar - dein Projekt finde ich echt interessant, so einen Parka plane ich nämlich auch, vielleicht für dne Frühling. Und mit Plüschfutter ist das ja quasi wie ein Mantel.

      viele Grüße! Lucy

      Löschen
  7. Sieht ja ganz gut aus bei dir! Die Nummer mit der Stromerzeugung fand ich lustig geschrieben, ich hoffe sehr, dass die das erspart bleibt! Mir ist das Muster auf den ersten Blick etwas zu knallig, aber ich bin gespannt wie es dann im Mantel wirkt! Danke nochmal für deinen Kommentar zwecks Futter! Der In-den-Ärmel-flutsch-Punkt ist natürlich nicht unerheblich.. Danke für den Denkanreiz! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ein geniales Futter!! Ich liebe schöne/dramatische Innenauftritte, da freut man sich schon beim Anziehen.

    AntwortenLöschen
  9. Hach das wird ein toller Mantel, das Futter ist wirklich sensationell. Den Oberstoff finde ich auch toll, der läßt sich super kombinieren.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde die Kombi mit dem Futter superansprechend :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Gut, dass Du noch Stoff gefunden hast !Ich hatte mir wegen der Mangelerscheinungen schon Sorgen gemacht ;) Und er sieht gut aus - und dann mit dem Knallerfutter - herrlich !
    Liebe Grüsse Dodo
    Ps : vielen , vielen Dank für 2a - da steht ne Menge wissenswertes drin!

    AntwortenLöschen
  12. Der Futterstoff ist ja ein Traum! :D

    AntwortenLöschen
  13. Also wenn ich so dein Futter sehe, ärgere ich mich dass ich nicht auch etwas ausgefalleneres gewählt habe :-)
    Wunderschön!!!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  14. das wird bestimmt ein Traummantel! bei dem Futter...
    ich bin jedenfalls sehr gespannt!

    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  15. Bei dieser Begeisterung für den Futterstoff solltest überlegen den Mantel beidseitig tragbar zu nähen:).
    Ich finde auch solche "Knalleffekte" beim Futter toll. Deine Stoffauswahl ist wirklich schön.
    Ach und bei den Strompreisen ist ein wandelnder Stromerzeuger einfach Gold wert.

    Grüße Anja

    P.S. Danke für die Organisation dieses Sew-Along!!!

    AntwortenLöschen
  16. Das Futter ist ja sensationell! Ich hätte wahrscheinlich bei so einem Stoff immer nur "ach du lieber Himmel" in Bezug auf ein Kleid gedacht und nicht an ein Mantelfutter. Wunderschön. Danke für die Organisation dieser wöchentlichen "Nähparties".
    LGn Mirabell

    AntwortenLöschen
  17. Ein unwahrscheinlich schöner Futterstoff. Eigentlich fast zu schade, um ihn zu verstecken.

    Erstaunlich auch, wie viele Sew Alongs Wintermantel sich da angesammelt haben.
    *daumen hoch*

    AntwortenLöschen
  18. DAs Futter ist ja der Hammer. Ich mag es wenn etwas so überraschendes im Innenteil ist.
    Hilfe, kann mir bitte einer sagen, wie ich mein Bild in den Link bekomme.
    Danke
    Lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  19. Ich war zwar nicht ganz so mutig wie du, aber dein toller Futterstoff hat mich inspiriert, etwas anderes als Ton-in-Ton zu wählen. Danke, für den Mitmach-Spaß!

    AntwortenLöschen