Donnerstag, 16. März 2017

Stricken mit unbekanntem Ziel: Westknits Mystery-Knitalong Teil 2


Letzte Woche verglich die Luise das den Mystery-Knitalong von Westknits mit einer Fernsehserie - und sie hat recht: Die Puzzlestücke, wo das alles hinführt, setzen sich erst nach und nach zusammen, und ich bin sicher, dass es bis zum Ende noch die eine oder andere überraschende Wendung geben wird. Was bisher geschah, steht im vorigen Beitrag, hier folgt jetzt die zweite Folge:

In den letzten Tagen kam der Zipfel links dazu, im Patentmuster gestrickt aus hellgrauem Sockengarn zusammen mit schwarzem Mohair-Seide-Gemisch. Für Menschen, die nicht gerne Patent stricken, gab es in der Anleitung auch die Möglichkeit, im Perlmuster weiterzustricken. Ich finde den Patentmuster-Zipfel aber so herrlich elastisch und fluffig, das ich große Lust auf einen Patentpullover oder eine Jacke bekommen habe - es muss ja nicht so ein Sack-Schnitt wie in den 1980ern sein.


Folge 2. 2 füllt die Lücke zwischen Teil 1. 1 und Teil 1. 2 mit verkürzten Reihen aus: Hier habe ich nach hellgrau-grauem Anfang jeweils einen schwarzen und einen weißen Faden gemeinsam verstrickt. Die Idee ist, die Farben durch schwarz-weiß und grau etwas zu dämpfen, so dass das Tuch oder der Schal dann auch tragbar wird und nicht einfach nur chaotisch bunt.


Das wars dann auch schon mit der heutigen Folge - ein echter Cliffhanger! Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, wie aus diesem Anfang ein wirklich großes Tuch werden soll - in der Beschreibung des Knit-alongs hieß es, man könne "später" entscheiden, ob das Tuch groß oder sehr groß werden soll. Dieses "später" müsste ja eigentlich mit der dritten Folge am nächsten Freitag erreicht sein. Im Moment erscheint es naheliegend, dass als nächstes rechts von der zuerst gestrickten Raute aus weitergestrickt wird, dann könnte eine leicht asymmetrische, aber im Prinzip dreieckige Form entstehen. Aber das ist bestimmt ein Trick, und in Wirklichkeit passiert etwas ganz anderes. Schalten Sie also auch nächste Woche wieder ein zur dritten Folge des Mystery-Knit-alongs, wenn wir dem Geheimnis immer näher kommen!

8 Kommentare:

  1. Ich bin auch etwas ratlos, wie das mit nur noch einem Wochenblock ein Riesentuch werden soll. Einen Plan kannn man irgendwie noch nicht erkennen.
    Patentmuster strickt sich super finde ich,kann mir gar nicht vorstellen, dass man das nicht gern strickt.
    Ich schalte zur nächsten Folge auf alle Fälle ein!
    Viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Folgen haben wir noch! Die dritte Folge von vier ist gerade gekommen - es geht wirklich rechts weiter. Und in der letzten Woche entscheidet sich dann die Größe.

      Löschen
    2. Dann sieht es schon anders aus.habe jetzt drei angefangenen Tücher gesehen und allein die Unterschieldichkeit durch die Restewahl ist groß.Was mich irritiert sind die verschiedenen Muster zusätzlich zur Farbe und Strickrichtung, ich würde wohl in einem bleiben, wennn ich das Tuch nachstricke.Mal sehen, ob ich diese Meinung am Ende eures Experimente immer ich vertrete.

      Löschen
  2. Ich mag den Eindruck der Raute sehr, allerdings stelle ich mir den Übergang zum Patent von der Festigkeit eher schwierig vor. Bin auch sehr gespannt, wie es weiter geht.
    Ich habe nach meinem einzigen Mystery Kal beschlossen, dass das nicht unbedingt mein Ding ist. Die Gefahr, dass es mir nicht ausreichend gefällt, ist mir zu groß.

    Liebe Grüße nach Berlin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Dichte, die Dicke und der Fall sind ziemlich unterschiedlich. Der Erfahrung nach fällt sowas nicht mehr so auf, wenn das ganze Teil größer ist. Im Moment läuft das Ergebnis bei mir auch eher unter "ist ja interessant", nicht unter "will ich unbedingt tragen", mal sehen, wie es sich entwickelt. Bisher sind nur herumliegende Reste drin verstrickt, also selbst wenn es bei "interessant" bleibt, ist das nicht so schlimm.
      viele Grüße zurück!

      Löschen
  3. Ich stricke ja auch in diesem Mystery KAL mit und glaube auch es kann nur nach rechts weiter gehen. Aber es dauert nicht mehr lange und werden es wissen. Du strickst eine sehr tragbare Variante, die Farben sind sehr gut abgestimmt. Ich bin ja schon auf die Decken - Möglichkeit gespannt, ich tendiere fast dazu.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe deine Version bei ravelry im deutschen Forenthread gesehen! Im Moment kann ich mir (obwohl ich die neue Anleitung von Teil 3 gerade ausgedruckt habe), nicht vorstellen, wie daraus ein wirklich großes, deckenartiges Tuch werden soll. Das müsste dann ein vierter Teil sein, bei dem man ewig weiterstricken kann. Mysteriös.

      Löschen
  4. Wenn ich mir dein Tuch im Ganzen so ansehe, fehlt doch eigentlich "nur" noch rechts ein weiteres Dreieck und dann hast du zumindest schon einmal ein großes Dreieck. Allerdings hat ja die Erfahrung gezeigt, dass die Tücher häufig gar keine Dreiecksform haben... ich bin gespannt und bleibe zumindest in Gedanken dabei. LG Carola

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!